Bauleitpläne im Beteiligungsverfahren

Öffentliche Auslegung Stammheimer Straße/Kelterstraße

Korrektur Amtsblattbekanntmachung vom 29.05.2019, Nummer 22

„Bereits am 29. Mai 2019 wurde die Aufstellung und Auslegung des Bebauungsplans „Stammheimer Straße / Kelterstraße“ öffentlich bekanntgemacht. Aufgrund der erst kürzlich abgeschlossenen Sanierung des Rathauses Münchingen kann nicht ausgeschlossen werden, dass dort die Pläne zu den angegebenen Öffnungszeiten nicht durchgehend eingesehen werden konnten. Vorsorglich werden die Pläne daher nochmals für den vollständigen Zeitraum von einem Monat ausgelegt, beginnend am 28. Juni 2019. Alle wesentlichen Informationen können der nachfolgenden erneuten Bekanntmachung entnommen werden. Bereits abgegebene Anregungen oder Stellungnahmen werden selbstverständlich berücksichtigt und müssen nicht erneut abgegeben werden.“

Öffentliche Auslegung Stammheimer Straße/Kelterstraße

Aufstellung und Auslegung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Stammheimer Straße/Kelterstraße“, Korntal-Münchingen, Stadtteil Kallenberg (Bebauungsplan der Innenentwicklung gem. § 13a BauGB) Öffentliche Auslegung und formelle Beteiligung der Öffentlichkeit § 3 Abs. 2

Der Gemeinderat der Stadt Korntal-Münchingen hat am 23.05.2019  in öffentlicher Sitzung beschlossen, gemäß § 2 Abs. 1 BauGB den Bebauungsplan und gemäß § 74 LBO die Satzung über örtliche Bauvorschriften „Stammheimer Straße/Kelterstraße“ in Korntal-Münchingen, Stadtteil Kallenberg, aufzustellen sowie die Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB und die Beteiligung der Behörden und der sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs.1 BauGB durchzuführen.  Dieser Bebauungsplan wird als „Bebauungsplan der Innenentwicklung“ gem. § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.  Das Plangebiet umfasst eine Fläche von ca. 0,55 ha zwischen der Stammheimer Straße und Kelterstraße. Es beinhaltet die Flurstücke 8022 und teilweise 8020/6 und 7981. Der Geltungsbereich ist im Osten durch die Flurstücke 8023, 8024, 8020/3, im Westen durch die Flurstücke 8022/1, 8022/3, im Süden durch die Stammheimer Straße bzw. den begleitenden Grünstreifen mit Fußweg (Flrst Nr. 8020 und 8020/6) und im Norden durch die Kelterstraße (Flrst Nr. 7981) begrenzt.  Maßgebend für die Begrenzung des räumlichen Geltungsbereichs dieser Satzung ist der Abgrenzungsplan vom 02.04.2019. Mit dem Bebauungsplan sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die bauliche Weiterentwicklung des Ortskerns Kallenberg geschaffen werden.

Ziel der Planung:  
Die ehemalige Gärtnerei Kuttler im Stadtteil Kallenberg wurde durch die Fa. Wohnbau Layer GmbH & Co. KG erworben mit dem Ziel, dort Wohnbebauung zu realisieren. Der einfache Bebauungsplan „Ortsbauplan Kallenberg“ von 1941 sieht als zulässige Nutzung nur Gartenbaubetriebe vor. Zur Realisierbarkeit der Planungsabsichten müsste neues Planungsrecht geschaffen werden. Nach dem derzeit rechtsgültigen Bebauungsplan ist eine Wohnbebauung nicht möglich. Die geplante Bebauung soll sowohl auf den hohen Wohnbedarf reagieren als auch zu einer positiven Aufwertung des Ortszentrums von Kallenberg beitragen. Die geplante Bebauung soll sich daher zum einen in die vorhandene Bebauung einfügen, zum anderen Grünzäsuren und Sichtbeziehungen ermöglichen. 
Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Weiterentwicklung des Gebiets geschaffen werden, insbesondere mit den Zielen:
 
Schaffung von Wohnraum im Innenbereich
Sicherung der baulichen Gestaltungsqualität des Ortskerns Kallenberg
Wiedernutzung eines brachliegenden Areals.
 
Der Bebauungsplanentwurf „Stammheimer Straße/Kelterstraße“ liegt vom 28.06.2019 bis einschließlich 30.07.2019 öffentlich aus.

Weitere bereits vorhandene Unterlagen liegen vor und können eingesehen werden:
Abgrenzungsplan
Bebauungsplanentwurf
Textteilentwurf
Begründung
Schalltechnische Untersuchung (Fachbeitrag Schall)
Verkehrsuntersuchung     
Artenschutzrechtliche Relevanzuntersuchung
 
Die Unterlagen können im Flur des 4. Stockwerks im Rathaus Korntal, Saalplatz 4 und im Rathaus Münchingen, Rathausgasse 2, 2.OG, Sitzungssaal, und auch im Internet unter www.korntal-muenchingen.de eingesehen werden. Auskunft wird durch das Sachgebiet Stadtplanung im Rathaus Korntal erteilt.
 
Stellungnahmen und Anregungen können während der Auslegungsfrist abgegeben werden.
 
Kontaktzeiten der Planauslage im Rathaus Korntal, Saalplatz 4, 4. Stockwerk:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag:
08:00 bis 12:00 Uhr
 
Mittwochnachmittag:
14:00 bis 18:00 Uhr
 
Kontaktzeiten der Planauslage im Rathaus Münchingen:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag:
08:00 bis 12:00 Uhr
 
 
Mittwochnachmittag:
14:00 bis 18:00 Uhr
 
Durchführung einer Bürgerinformationsveranstaltung:
Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß. § 3 Abs. 1 BauGB wird zu einer
 
Öffentlichen Bürgerinformationsveranstaltung am Montag, den 24.06.2019, um 18:00 Uhr in Kallypso Kallenberg eingeladen. Bei dieser Veranstaltung werden die Ziele und Zwecke der Planung vorgestellt und Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung der Planung gegeben. 
Der Aufstellungsbeschluss wird gemäß § 2 Abs. 1 BauGB bekannt gemacht.
 
Korntal-Münchingen, den 24.05.2019
 
 
 
 
 
gez. Dr. Joachim Wolf
Bürgermeister

Anlage 1: Abgrenzungsplan (98,1 KB)
Anlage 2: Bebauungsplanentwurf (811,9 KB)
Anlage 3: Textteil zum Bebauungsplan (379,2 KB)
Anlage 4: Begründung zum Bebauungsplan (188 KB)
Anlage 5: Vorhaben- und Erschließungspläne (2,119 MB)
Anlage 6: Schalltechnische Untersuchung (2,463 MB)
Anlage 7: Verkehrsuntersuchung (1,439 MB) 
Anlage 8: Artenschutzrechtliche Relevanzuntersuchung (4,971 MB)
Anlage 9: Geländeschnitte (150,5 KB)


Öffentliche Auslegung „Korntal-West“

Bebauungsplan und Satzung über örtliche Bauvorschriften in Korntal-Münchingen, Stadtteil Korntal Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs

Der Gemeinderat der Stadt Korntal-Münchingen hat am 21.05.2019 in öffentlicher Sitzung den Bebauungsplan und die Satzung über örtliche Bauvorschriften „Korntal-West“ in Korntal-Münchingen, Stadtteil Korntal, als Entwurf beschlossen und gleichzeitig dessen öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB bestimmt.

 Das Plangebiet befindet sich am westlichen Rand des Stadtteils Korntal, unmittelbar an die bestehende Bebauung anschließend. Der Geltungsbereich hat eine Größe von ca. 11,5 ha und umfasst die Grundstücke mit den Flurstücksnummern 1815, 1816, 1817, 1818, 1819, 1820, 1821, 1822, 1823, 1825, 1826, 1827, 1828, 1830, 1831, 1832/1, 1832/2, 1833,1834, 1835, 1836, 1837, 1838, 1839, 1840, 1841, 1884, 1885, 1886, 1887, 1888, 1889, 1890, 1890/1, 1891, 1892, 1893, 1894, 1895, 1896, 1897, 1898, 1899, 1900, 1901, 1902, 1903, 1904, 1905, 1906, 1907, 1908, 1909, 1910, 1911, 1912, 1913, 1914, 1915, 1916, 1917, 1917/1, 2083, 2085, 2085/1, 2085/2, 2086 und Teile der Flurstücke mit den Nummern 1824, 1829, 1855/2, 1882/1, 1928/1 und 2036 der Gemarkung Korntal.

 Das Plangebiet wird begrenzt

  • im Osten von der bestehenden Wohnbebauung zwischen der Uhlandstraße und dem Höhenweg,
  • im Süden bzw. Südwesten von der Bahntrasse der Strohgäubahn sowie einem bestehenden Sportplatz,
  • im Westen und Norden von landwirtschaftlich genutzten Flächen sowie einem im Außenbereich liegenden Wohnhaus.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanentwurfs und des Entwurfs der Satzung über örtliche Bauvorschriften ergibt sich aus der abgedruckten Planskizze. Maßgebend ist der Bebauungsplanentwurf des Büros ARP vom 15.04.2019.

Ferner gehören zum Bebauungsplan auch weitere Geltungsbereiche, in denen planexterne Ausgleichsmaßnahmen festgesetzt sind:

  • A1 - Flst.Nr. 8242, 8243, 8244, Gemarkung Münchingen, Gewann Gallenwiesen, westlich des Seewalds: Maßnahme für Feldvögel (Rebhuhn, Wachtel, Feldlerche),
  • A2 - Flst.Nr. 1795, 1797, 1798, 1799, 1800, 1801, 1802, 1803, 1804, 1806, Gemarkung Korntal, Gewann Unter dem Ditzinger Weg, südlich der Trasse der Strohgäubahn: Retentionsraum mit Maßnahme für Amphibien und Heckenbrüter,
  • A3 - Flst.Nr. 8101/3 teilw., Gemarkung Münchingen, Withauwald: Feuchtbiotop,
  • A4 - Flst.Nr. 1256 teilw., Gemarkung Schwieberdingen, Gewann Münchinger Tal, nordwestlich der Reithalle in Münchingen, entlang des Räuschelbachs: Umwandlung von Acker in extensiv genutzte Fettwiese,
  • A5 - Flst.Nr. 2092, 2093, 2094, 2096, 2097, 2098, 2099, 2100, 2101, 2248, 2249, 2250, 2251, 2252, 2253, 2256, 2257, 2258, 2259, 2260, Gemarkung Korntal, südlich der Trasse der Strohgäubahn: Suchraum für Bodenauftrag
  • A6 – Teilflächen auf der Gemarkung Zollhaus der Stadt Villingen-Schwenningen: Kiebitz-Bruthabitate, Erwerb von Ökopunkten.

Mit der Ausweisung des Neubaugebiets „Korntal-West“ wird in erster Linie das Ziel verfolgt, den hohen Wohnraumbedarf in der Stadt Korntal-Münchingen teilweise zu decken. Hierfür soll ein zukunftsweisendes neues Wohngebiet mit durchgrünten Quartieren, qualitätsvollen öffentlichen Räumen, einer abwechslungsreichen Bebauung sowie einem schlüssigen Erschließungskonzept entstehen. Der Bebauungsplanentwurf „Korntal-West“ soll die planungsrechtlichen Grundlagen für eine geordnete Erschließung und städtebaulich angemessene Wohnbebauung am westlichen Ortsrand des Stadtteils Korntal schaffen. Der Entwurf des Bebauungsplans vom 15.04.2019 mit zeichnerischen und textlichen Festsetzungen, die Begründung mit Umweltbericht und Grünordnungsplan sowie die bereits vorliegenden Gutachten liegen gemäß § 3 Abs. 2 BauGB  vom 17.06.2019 bis einschließlich 29.07.2019 öffentlich aus.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:

  • Umweltbericht und Grünordnungsplan mit Bestandsaufnahme und Bewertung der Schutzgüter Mensch, Pflanzen, Tiere und biologische Vielfalt, Fläche, Boden, Wasser, Klima und Luft, Landschaftsbild/Erholung, Kultur- und Sachgüter, Prognose über die Entwicklung des Umweltzustandes, Beschreibung der erforderlichen Vermeidungs-, Minimierungs- und Ausgleichsmaßnahmen, Eingriff- und Ausgleichsbilanzierung;
  • Spezielle artenschutzrechtliche Untersuchungen, untersuchte Artengruppen: Amphibien (Kröten, Molche), Reptilien (Zauneidechsen), Vögel und Fledermäuse;
  • Maßnahmenkonzept zugunsten der Agrarvögel, weiteren Vogelarten (Grünspecht, Höhlen-, Nischen- und Heckenbrüter), Amphibien, Zauneidechsen und Fledermäuse;
  • Zusammenfassung des CEF-Konzepts für die Feldvögel
  • Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag zur Einschätzung der Aktualität der 2013 durchgeführten speziellen artenschutzrechtlichen Untersuchungen
  • Aktualisiertes Klimagutachten zur Untersuchung der lokalklimatischen Auswirkungen und der lufthygienischen Situation;
  • Aktualisierte schalltechnische Untersuchung zur Ermittlung und Bewertung der Immissionen (Straßen-, Schienen- und Sportlärm) auf das Plangebiet sowie der Immissionen des vom Baugebiet verursachten Kfz-Verkehrs auf die angrenzende Bebauung;
  • Geologische Untersuchung zur Klärung der Untergrundverhältnisse und der (hydro-)geologischen Gegebenheiten;
  • Stellungnahme vom Regierungspräsidium Freiburg zur Geotechnik;
  • Stellungnahme vom Regierungspräsidium Stuttgart zum Naturschutz (Biotopverbundflächen) und archäologischen Kulturdenkmälern;
  • Stellungnahme vom Landratsamt Ludwigsburg zum Naturschutz (Eingriff- und Ausgleichsbilanzierung, planexterne Ausgleichsmaßnahmen), Grundwasserschutz, Bodenschutz (mögliche Schadstoffe im Oberboden), Immissionsschutz (Lärm);
  • Stellungnahme vom Verband Region Stuttgart zum Schutzgut Klima und Luft (Kaltluftsammelgebiet);
  • Stellungnahmen aus der Öffentlichkeit (inkl. der Umweltschutzverbände NABU, BUND und Landesnaturschutzverband) zu weiteren, im Plangebiet beobachteten Tierarten, Begrünung des Gebiets, Ergänzung der Pflanzenliste, Erhalt von Einzelbäumen im Plangebiet, Erholungswert und Landschaftsbild, Anmerkungen zum Grünordnungsplan und zur Eingriff- und Ausgleichsbilanzierung (Ökopunkte), zu den geplanten natur- und artenschutzrechtlichen (Ausgleichs-)Maßnahmen sowie zum Klimagutachten.

Die Unterlagen können während den Kontaktzeiten im Flur des 4. Stockwerks im Rathaus Korntal (Saalplatz 4, 70825 Korntal-Münchingen) und im Internet unter www.korntal-muenchingen.de unter Planen und Bauen > Bebauungspläne > Bauleitpläne im Beteiligungsverfahren eingesehen werden. Auskünfte zu den Unterlagen erteilt das Sachgebiet Stadtplanung (Rathaus Korntal, 4. OG, Zimmer 406). Schriftliche Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Kontaktzeiten im Rathaus Korntal, Saalplatz 4, 4. Stockwerk:Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 UhrMittwochnachmittag von 14:00 bis 18:00 Uhr

Durchführung einer BürgerinformationsveranstaltungIm Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 2 werden interessierte Bürgerinnen und Bürger zu eineröffentlichen Bürgerinformationsveranstaltungam Montag, den 01.07.2019 um 17:30 Uhrin der Stadthalle Korntaleingeladen.Bei dieser Veranstaltung wird der Bebauungsplanentwurf vorgestellt und Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung der Planung gegeben.  Korntal-Münchingen, den 03.06.2019     gez. Dr. Joachim WolfBürgermeister 


ÖFFENTLICHE AUSLEGUNG „Alte Wäscherei“

Vorhabenbezogener Bebauungsplan und Satzung über örtliche Bauvorschriften in Korntal-Münchingen, Stadtteil Korntal (Bebauungsplan der Innenentwicklung gemäß § 13a BauGB), Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs nach § 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat der Stadt Korntal-Münchingen hat am 21.05.2019 in öffentlicher Sitzung den vorhabenbezogenen Bebauungsplan und die Satzung über örtliche Bauvorschriften „Alte Wäscherei“ in Korntal-Münchingen, Stadtteil Korntal, als Entwurf beschlossen und gleichzeitig deren öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB bestimmt. Der vorhabenbezogene Bebauungsplan wird gemäß § 13a BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung oder Erstellung eines Umweltberichts durchgeführt. Von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Abs.1 und § 4 Abs.1 BauGB wird abgesehen. Das Plangebiet befindet sich im östlichen Teil des Stadtteils Korntal, nordwestlich der Kreuzung Zuffenhauser Str./Solitudeallee. Es umfasst die Grundstücke mit den Flurstücksnummern 790, 792 und 794/2 der Gemarkung Korntal und hat eine Fläche von insgesamt ca. 6.200 m2. Die Umsetzung des Bebauungsplans dient der Nutzungsintensivierung von derzeit mindergenutzten innerörtlichen Flächen sowie der Deckung des Bedarfs an Wohnraum im Stadtteil Korntal, ohne zusätzliche Flächen im Außenbereich in Anspruch zu nehmen. Zusätzlich erfolgt eine Aufwertung des östlichen Stadteingangs. Maßgebend für die Begrenzung des räumlichen Geltungsbereichs dieser Satzung ist der Abgrenzungsplan des Büros Project GmbH vom 06.02.2018.

Der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans vom 16.04.2019 mit zeichnerischen und textlichen Festsetzungen, die Begründung, die Vorhaben- und Erschließungspläne (Stand 16.04.2019) sowie die bereits vorliegenden Gutachten liegen gemäß § 3 Abs. 2 BauGB vom 25.06.2019 bis einschließlich 26.07.2019 öffentlich aus. 
Die Unterlagen können während der Kontaktzeiten im Flur des 4. Stockwerks im Rathaus Korntal (Saalplatz 4, 70825 Korntal-Münchingen) und im Internet unter folgenden Links eingesehen werden. Auskünfte zu den Unterlagen erteilt das Sachgebiet Stadtplanung (Rathaus Korntal, 4. OG, Zimmer 406). Folgende Unterlagen sind online abrufbar: 

Anlage 2: Entwurf des Textteils (117,3 KB)

Anlage 3: Entwurf der Begründung (800,2 KB)

Anlage 9: Schalltechnische Untersuchung (2019) (23,944 MB)

 Schriftliche Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Kontaktzeiten im Rathaus Korntal, Saalplatz 4, 4. Stockwerk:Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr
Mittwochnachmittag von 14:00 bis 18:00 Uhr
 
Korntal-Münchingen, den 25.06.2019
 
 
 
gez. Dr. Joachim Wolf
Bürgermeister


Öffentliche Auslegung „Gschnaidt II – 3. Änderung“

Bebauungsplan und Satzung über örtliche Bauvorschriften in Korntal-Münchingen, Stadtteil Korntal (Bebauungsplan der Innenentwicklung gemäß § 13a BauGB) Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs nach § 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat der Stadt Korntal-Münchingen hat am 21.05.2019 in öffentlicher Sitzung den Bebauungsplan und die Satzung über örtliche Bauvorschriften „Gschnaidt II – 3. Änderung“ in Korntal-Münchingen, Stadtteil Korntal, als Entwurf beschlossen und gleichzeitig deren öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB bestimmt. Die Bebauungsplanänderung erfolgt gemäß § 13a BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung oder Erstellung eines Umweltberichts. Von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Abs.1 und § 4 Abs.1 BauGB wird abgesehen. Das Plangebiet befindet sich an der Ecke Tubizer Straße / Steinbeisstraße im westlichen Teil des Stadtteils Korntal. Der räumliche Geltungsbereich umfasst das Grundstück mit der Flurstücksnummer 1754/6 der Gemarkung Korntal und hat eine Fläche von insgesamt ca. 1.100 m2. Auf dem Grundstück steht das Gebäude des ehemaligen Gemeindezentrums der katholischen Kirche. Es ist beabsichtigt, das Gebäude durch ein Mehrfamilienhaus zu ersetzen. Mit dem Bebauungsplan „Gschnaidt II – 3. Änderung“ wird ein Teilbereich des bisher gültigen Bebauungsplans aus dem Jahr 1967 überplant. Maßgebend für die Begrenzung des räumlichen Geltungsbereichs dieser Satzung ist der Abgrenzungsplan des Büros Reichel Schlaier Architekten vom 21.02.2019.

Der Entwurf des Bebauungsplans vom 02.04.2019 mit zeichnerischen und textlichen Festsetzungen, die Begründung sowie die bereits vorliegenden artenschutzrechtlichen und verkehrlichen-schalltechnischen Beurteilungen liegen gemäß § 3 Abs. 2 BauGB  vom 25.06.2019 bis einschließlich 26.07.2019 öffentlich aus.  
Die Unterlagen können während den Kontaktzeiten im Flur des 4. Stockwerks im Rathaus Korntal (Saalplatz 4, 70825 Korntal-Münchingen) und im Internet unter folgenden Links eingesehen werden. Auskünfte zu den Unterlagen erteilt das Sachgebiet Stadtplanung (Rathaus Korntal, 4. OG, Zimmer 406). Folgende Unterlagen sind online abrufbar:

Schriftliche Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Kontaktzeiten im Rathaus Korntal, Saalplatz 4, 4. Stockwerk:Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 UhrMittwochnachmittag von 14:00 bis 18:00 Uhr
 
Korntal-Münchingen, den 25.06.2019
 
 
 
gez. Dr. Joachim Wolf
Bürgermeister